banner1

Weihnachten im Zeichen der Nächstenliebe Mehr Chancen für Kinder von krebskranken Eltern

03.12.2020

Die weihnachtliche Spendenaktion bei Despar ist in vollem Lauf. Sie unterstützt heuer den Hilfsfonds für Kinder krebskranker Eltern.

Eine Krebserkrankung verändert nicht nur das Leben des erkrankten Menschen, sondern das aller Familienmitglieder. Dabei wird die Situation von Kindern, deren Mutter oder Vater an Krebs erkrankt ist, häufig nicht ausreichend berücksichtigt – obwohl sie genauso von den veränderten Lebensbedingungen betroffen sind. „Zum einen sind die Kinder in psychologischer Hinsicht gefordert, da sie ihre Ängste und den veränderten Familienalltag, bei den sich fast alles um den Erkrankten dreht, bewältigen müssen“, erläutert Ida Schacher Baur, Landespräsidentin der Südtiroler Krebshilfe, „zum anderen wirkt es sich auch auf die Kinder aus, dass sich die finanzielle Situation der Familie durch eine Krebserkrankung häufig drastisch ändert und das Geld für Freizeitaktivitäten, Bildungsangebote und dergleichen schlichtweg fehlt.“ Die Südtiroler Krebshilfe hat es sich zur Aufgabe gemacht, auch diese Kinder und Jugendlichen zu begleiten und zu unterstützen.

Im Rahmen der Despar Aktion "Weihnachten im Zeichen der Nächstenliebe" können noch bis einschließlich 12. Dezember landesweit in allen teilnehmenden Despar-, Eurospar-, und Interspar-Geschäften freiwillige Spenden getätigt werden.

Despar unterstützt hiermit den Hilfsfonds für Kinder krebskranker Eltern: Die Geldmittel werden vorwiegend dafür eingesetzt, um die schulische oder berufliche Ausbildung von betroffenen Jugendlichen abzusichern. „Für Despar ist es ein großes Anliegen, diesen Heranwachsenden eine ausgewogene Ausbildung und eine Zukunftsperspektive zugeben“, so Robert Hillebrand, Regional-Direktor von Despar, „der Hilfsfonds der Südtiroler Krebshilfe wirkt mit, um den Betroffenen diese Chance zu ermöglichen – Wir freuen uns gemeinsam mit unseren Kunden und Mitarbeitern ein solch wichtiges Projekt unterstützen zu können und so einen Betrag zu leisten, um betroffenen Familien ganz konkret und schnell zu helfen“. „Wir sind für diese Aktion sehr dankbar, weil sich der Hilfsfonds alleinig aus Spenden und finanziellen Zuwendungen zusammensetzt“, erläutert Ida Schacher. Jede Spende für den Hilfsfonds ist somit eine Investition in die Zukunft von Kindern und Jugendlichen, die sich in einer nicht einfachen familiären Situation befinden.

Die weihnachtliche Spendenaktion läuft noch bis zum 12. Dezember in allen teilnehmenden Despar-, Eurospar-, und Interspar-Geschäften.

Spenden, können die Despar-Kunden und -Kundinnen direkt an den Kassen, indem der Einkaufsbetrag aufgerundet wird. Es genügt der Kassiererin oder dem Kassierer den gewünschten Betrag zu nennen. Die gespendete Summe wird am Kassenbon entsprechend ausgewiesen und fließt somit direkt in den Spendentopf.

Im Bild: Ida Schacher Bauer, Präsidentin der Südtiroler Krebshilfe, und Robert Hillebrand, Regional-Direktor von Aspiag Service.

loader
„Ihr sollt nie versuchen, den Körper zu heilen, ohne die Seele zu heilen. Denn der Teil kann nur gesund sein, wenn das Ganze gesund ist“.
Platon
Sie haben Fragen?
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.
Anfrage wird versendet...
whatsapp